< Zum Verein Donautal-Aktiv e.V.
© Hannah Busing auf Unsplash
Zurück

Gemeinsam AKTIV -

Informationen für Vereine und Aktive des Schwäbischen Donautals

 

Unsere Heimatbefragung hat gezeigt: hohes Engagement im Ehrenamt bzw. sozialen Bereich wird als größte Chancen für unsere Region gesehen. Deshalb werden wir versuchen, mit Ihnen gemeinsam in den nächsten Jahren unsere Region weiterzuentwickeln und an die laufenden gesellschaftlichen Herausforderungen anzupassen.

Was allein nicht oder nur schwer umsetzbar ist, kann vielleicht mit vereinten Kräften gelingen.

Große Online-Heimatumfrage

Ergebnisse und Handlungsansätze

Für die „Große Online-Heimatumfrage“ wurden im Frühjahr 2022 von Donautal-Aktiv 1.836 Vereine aus den beiden Landkreisen Dillingen und Günzburg persönlich angeschrieben und aufgefordert ihre Einschätzungen zu Chancen und Risiken unserer Region uns mitzuteilen.

Sie wollen Details aus der Befragung erfahren? Dann schauen Sie sich die Auswertung der Großen Heimatumfrage genauer an und klicken hier rein!

Veranstaltungen

Nächste Termine

27. Juni 2024 18:30 Uhr
Infoveranstaltung „Wer macht(z) künftig?“
Landratsamt Günzburg, Großer Sitzungssaal
Themen: Generation “Z” begeistern; Motive erkenne und nutzen; offen für Veränderungen

 

14. Oktober 2024 18:30 Uhr
Infoveranstaltung “Digitalisierung im Verein”
Ort noch offen
Themen: Prozesse automatisieren; Software für Vereine; Pflichtenheft

Rückblick bisherige Veranstaltungen

06. März 2024 
Vereinsworkshop Teil 1 “Unser Verein 2024 – fit für die Zukunft
Themen: Aktuelle Herausforderungen; Mitgliederbefragungen; Ziele, Leitlinie, Grundsätze; Neue Organisationsformen

Dokumentation Vereinsworkshop Teil 1 “Unser Verein 2024 – fit für die Zukunft”

Infoseiten und Fördermöglichkeiten

Europäische LEADER-Programm

LEADER steht unter dem Motto “Bürger gestalten ihre Heimat”.
Der umfassende bayerische LEADER-Ansatz ermöglicht die Förderung von Projekten, die andere Förderprogramme nicht bedienen können, die aber oft für eine optimale Nutzung der Stärken einer Region besonders wichtig sind und mit den Zielen der Lokalen Entwicklungsstrategie übereinstimmen.

Durch das Projekt “Unterstützung Bürgerengagement” ist es möglich, auch kleinere, ehrenamtlich getragene Maßnahmen unbürokratisch mit LEADER-Mitteln zu unterstützen. Ihre LAG-Management berät Sie dazu gerne.

Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt DSEE

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) ist eine seit Juli 2020 bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Bundesstiftung ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums des Innern und für Heimat und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.
Hier finden Sie verschiedenste Förderprogramme für das Ehrenamt, aber auch viele Online-Veranstaltungen sowie Beratungsangebote zu Vereinsthemen.

Unser Tipp: melden Sie sich beim Newsletter an und bleiben sie auf dem aktuellen Stand.

Digital Verein(t)

Die bayerische Landesinitiative „digital verein(t)“ im Bundesnetzwerk Digitale Nachbarschaft hilft ehrenamtlich engagierten Menschen und Vereinen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen: mit Handbüchern, Workshops, Online-Seminaren sowie einem mobilen Ratgeberteam.
Die Handbücher sind auf der Website von digital verein(t) kostenlos als Pfd.-datei verfügbar mit dazugehöriger Checkliste und Lernvideo. Jährlich finden mehrere Workshops an lokalen Standorten sowie online statt. Dort lässt sich Wissen zu Themen der Digitalisierung auffrischen oder vertiefen.
Digital verein(t) ist ein Projekt von “Deutschland sicher im Netz e.V.” in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und -zentren (lagfa bayern e.V.). Gefördert wird die Initiative vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales.

BLSV - Bayerischer Landes-Sportverband

Der Bayerische Landes-Sportverband BLSV bietet für seine Mitglieder ein umfangreiches Informations- und Serviceangebot:
Dazu zählt ein Beratungsservice zu Themen Versicherungsschutz, Finanzen, Recht und Steuern. Sportförderung sowie Aus-, Fort-, und Weiterbildungsangebote. BLSV-Mitglieder profitieren zudem von Mitgliederrabatten und Vergünstigungen bei Vereinsfahrten oder Seminaren. Im BLSV-Mitgliedsbeitrag ist auch die Grundausstattung des digitalen Vereinsmanagement „verein360“ enthalten.

Ehrenamt.bayern- Landesnetzwerk Bürgerlicheres Engagement Bayern (LBE)

Die Geschäftsstelle des Landesnetzwerks Bürgerliches Engagement Bayern trägt Informationen rund um das Thema Ehrenamt zusammen, stellt sie anderen zur Verfügung und initiiert den Austausch zwischen unterschiedlichsten Partnern. So können alle Beteiligten von der Netzwerkarbeit profitieren.
Das Netzwerk informiert über aktuelle Entwicklungen in der täglichen Ehrenamtsarbeit, konzeptioniert und organisiert Tagungen und Vorträge, veröffentlicht Broschüren und Handbücher, bietet Fortbildungen an und berät bei Fragen rund ums Ehrenamt.

Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern

Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wurde am 1. Februar 2018 vom Freistaat Bayern gegründet, um das Bürgerschaftliche Engagement und Ehrenamt in Bayern zu stärken. Die Stiftung will den freiwilligen Helfern und ehrenamtlichen Initiativen vor Ort das Bürgerschaftliche Engagement erleichtern und eine Starthilfe geben.

Die Zukunftsstiftung fördert gezielt Initiativen, Organisationen und Vereine, die durch ehrenamtlichen Einsatz und mit zukunftsweisenden Konzepten oder Ideen das Gemeinwohl nachhaltig stärken und unterstützen.

lagfa bayern e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen/-Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern (lagfa bayern e.V.) ist ein Zusammenschluss von rund 120 Freiwilligenagenturen, Freiwilligenzentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement in Bayern. Gemeinsam mit ihren Mitgliedseinrichtungen setzen sie sich aktiv für die Förderung des freiwilligen Engagements in Bayern ein.

Die lagfa bayern engagiert sich auf Landesebene für verbesserte Rahmenbedingungen für Bürgerschaftliches Engagement; fördert, qualifiziert, berät und informiert ihre Mitgliedseinrichtungen sowie Freiwillige in Bayern und kooperiert mit Staat, Wirtschaft und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen (z.B. Stiftungen, Verbände, Initiativen).