Landwirtschaftsamt und Donautal-Aktiv kochen gemeinsam

Gelungene Kooperation beim LEADER-Projekt „LEBEN und WOHNEN auf dem Land“

Juli 2024

Auslöser für die Zusammenarbeit war eine in den letzten Monaten von Donautal-Aktiv durchgeführte Umfrage mit dem Titel „Wie möchten Sie im Alter gerne wohnen?. Als Anreiz für die Teilnahme wurden Preise gesucht. Spontan bot Brigitte Steinle, Leiterin der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen-Wertingen, einen Kochkurs „Leichte Küche im Alter“ an. „Wir wollten etwas thematisch Passendes zu dieser spannenden Umfrage beitragen und unser Wissen über die Bedürfnisse im Alter teilen“, so Steinle.

Beim nun stattgefundenen Kochkurs konnten nicht nur die 15 Gewinnerinnen und Gewinner neue Gerichte probieren, sondern auch gemeinsam mit dem Donautal-Aktiv Vorsitzenden Leo Schrell unter Anleitung von Fachlehrerin Katharina Durst kochen.
Schrell machte es sichtlich Spaß und er freute sich über die Zusammenarbeit, denn der Verein widmet sich seit mehr als 20 Jahren der Aufgabe, unsere Region attraktiv zu halten und voranzubringen. Behördenleiter Dr. Bader betonte dabei: „Die Aufgabenfelder des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und des Regionalentwicklungsvereins Donautal-Aktiv haben große Schnittmengen, um den ländlichen Raum positiv zu entwickeln“. Dabei sei die Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen beiden Stellen sehr gut. Ernährung mit regionalen Produkten und das Bewusstsein dazu sind dabei wichtige Bausteine, um die Verwurzelung mit der eigenen Region zu stärken. Dazu leistet das AELF mit einem vielfältigem Kursangebot und der Fachschule für Landwirtschaft und für Ernährung und Haushaltsführung seinen Beitrag. Die Gewinnerinnen und Gewinner waren in jedem Fall schon mal begeistert von dem, was Brigitte Steinle so an Tipps parat hatte. Mit Blick auf die Umfrage erklärte Schrell, er sei gespannt auf die Auswertungsergebnisse, denn für Donautal-Aktiv ist es sehr wichtig zu wissen, ob das Bestreben, mehr altersgerechten Wohnraum auf dem Land zu schaffen auch die Bedürfnisse der Bevölkerung widerspiegelt. Insbesondere der Wechsel in kleinere Wohneinheiten, möglicherweise auch als Mehrgenerationenwohnen, sei für den ländlichen Raum immer noch eine Neuerung, mit der man wenig Erfahrung habe.

Das Rezeptheft zum Kochkurs finden Sie hier.
Die weiteren Angebote des AELF und der Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung sind zu finden unter: www.aelf-nw.bayern.de.
Die Umfrageergebnisse werden in den nächsten Tagen auf unserer Homepage und via Medien veröffentlicht.

>